Ich packe meine Kliniktasche

Papa und ich erzählen euch, welche Dinge wir ins Krankenhaus, zur Geburt von unserem kleinen Sohnemann, mitgenommen haben.

Ich muss ganz tief in meinen Erinnerungen kramen, denn die Zeit vor der Geburt war wahnsinnig aufregend für uns, sodass ich mich 2 Jahre später nicht mehr ganz genau erinnere, was wir eigentlich alles eingepackt haben. Die wichtigsten Dinge bekomme ich aber noch zusammen, vielleicht fällt euch ja noch mehr dazu ein:

Schlafanzüge/gemütliche Klamotten/Unterwäsche für uns: Wir haben 2 Nächte im Krankenhaus verbracht und wollten es gemütlich haben, aber auch nicht aussehen wie aus dem letzten Loch gekrochen. 

Schminke: Jaaaa, es gibt wichtigeres, aber nachdem ich 2 Tage wach war, hatte ich diese wirklich nötig. (+ Haarbürste, Zahnbürste, Zahnpasta, Deo)

Snacks: Für den kleinen Hunger zwischendurch. Wasser gab es bei mir im Kreißsaal reichlich.

Geld/Süßigkeiten/Karte: Nach der Geburt haben wir der Hebamme eine Karte mit etwas Geld und der Station Süßigkeiten geschenkt. Wir waren danach einfach unendlich dankbar für alles.

Babysitz: Für eine sichere Rückfahrt 😉

Windeln: Bekommt man im Krankenhaus, aber falls eine etwas längere Rückfahrt bzw. Stau oder sonstiges bevor steht.

Schnulli: Gab es bei uns aber auch auf der Station

Kleidung für das Würmchen: Bei uns war es so, dass wir von dem Krankenhaus für die Zeit des Aufenthalts Kleidung für den Kleinen gestellt bekommen haben. Wir haben dem Zaubermann nur für das Fotoshooting eigene Sachen angezogen und dann natürlich auf der Rückfahrt, Mützchen nicht vergessen 🙂

Warme Decke: Der Zaubermann kam im Winter, sodass wir für die Rückfahrt im Auto eine warme Decke und einen Kuschelanzug dabei hatten.

Retterspitz: Für die Schmerzen danach, ich möchte nicht ins Detail gehen ;). Gab es bei uns aber auch im Krankenhaus.

Mutterpass, Krankenversicherungskarte, Ausweis: hat man ja eigentlich eh immer dabei

Sekt: Zum Anstoßen auf das neue Leben.

So, hoffentlich haben wir nichts wichtiges vergessen, aber ganz ehrlich…selbst wenn man die Tasche vor lauter Aufregung zu Hause lässt, im Krankenhaus gibt es ALLES was man braucht und notfalls kann man bestimmt jemanden anrufen, der für den Rest sorgt.

Wir wünschen allen werdenden Eltern, die 2017 ihr Kind erwarten eine wundervolle Geburt, ganz wenig Stress und viel viel Liebe!!!

 

 

 

 

 

 

2 Gedanken zu “Ich packe meine Kliniktasche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s